Gesundes für Mensch und Tier                      
Einiges kann man in der Apotheke/Internet bekommen

Ulmenrinde
Slippery Elm, Ulmus fulva rubra.

Ein aus Nordamerika stammender Baum der seit Jahrtausenden von den Indianern
als Naturheilmittel eingesetzt wurde.
In der Heutigen Zeit, wird nur noch die innere Borke/Rinde der glatten Ulme verwendet.
Im Frühjahr wird sie vom Stamm getrennt, in grossen Hallen lange Zeit getrocknet,
pulverisiert und verpackt um in den Handel zu gelangen,
Die glatte Ulme ist eine gesunde Nahrung für Schwache und Genesende.
Der im Bast und der inneren Borke/Rinde der Ulme enthaltene Schleim schmiert"
Knochen und Gelenke, erfasst Abfallstoffe in allen Bereichen des Körpers, einschließlich Darm, und hilft, sie auszuscheiden.

Somit ist sie ein hervorragendes Mittel den Körper zu entgiften, wenn Menschen und Tiere nicht zunehmen, obwohl sie gut essen.
Pulverisiert hat es sich sehr bewährt als Futterzusatz im Welpenfutter um den Darm zu kräftigen und Durchfall vorzubeugen.

Man rechnet ungefähr einen viertel - einen halben Teelöffel pro Welpe am Tag.
Feines Puder dient den inneren Gebrauch (, Magen, Darm, Mund, Halsharnabführende Organe), grobes Granulat für den äußeren Bereich (Wunden, Rheuma, Arthritis,). Die Ulmenrinde schmeckt mild und süßlich.. Der Schleim, der in der inneren Borke/Rinde der glatten Ulme enthalten ist,


enthält Gerbsäuren (3 %), Stärke, Mineralien, Phytoesterols (Cholesterin), Sesquiterpene (Moose), Kalziumoxalat. Fettsäuren, wie Hexosen, Pentosen, Methylpentoses, Hexosans (Zuckermolekül-Verbindungen) und Polyuronide (Pektin)
und Caprylic Acid, die bei der Anwendung Pilzbefall verhindern (Candidapilz).

Auch als Tee verwendbar


ZIMT-CEYLON (Ceylon Canehl) cinnamomum,

für Süßspeisen, Gebäck und Glühwein gebräuchlich herzhafte oder scharfe Speisen oder Fleischgerichte,

wirkt Verdauung 's fördernd, fördert die Durchblutung, unterstützt die Abwehr, verhindert Fäulnisbakterien des Darms, beseitigt Blähungen,
ist Magen stärkend, beruhigt das Nervensystem, es hat eine positive Wirkung
auf Blutzucker und Blutfettspiegel,

als Futterzusatz und auch in Hundekekse verwendbar, immer in kleinen Mengen.

3Banane, 1Hdv,Waldbeeren und etwas Zimt, 1teel. Hagebuttenschalenpulver und 1 teel. Spirulina
Morgens zum Frühstück hält dich fit
hiervon darf der Hund auch ein wenig. ein drittel je nach grösse.

CEYLONZIMT ohne/kaum Cumarin.
Der etwas teurere Ceylon-Zimt enthält verschwindend geringe Mengen an Cumarin.
Dagegen weist Cassia-Zimt einen bis zu 100-mal höheren Gehalt an Cumarin auf.


ANIS: Pimpinella anisumin

es wird nicht nur in Brot und Backwaren verwendet auch in Getränke wie etwa Sambuca, Raki, Ouzo.
Wichtiger Wirkstoff, ätherisches Öl, Kumarine, Flavonnoide,
wirkt bei Magenkrämpfe, Magen-Darm-Katarrh, Blähungen, hat eine krampflösende Wirkung,
kurz vor der Geburt und in der Säugezeit kann man sehr gut Anispulver ins Futter mischen um die Milchbildung anzuregen,


Vorsicht bei Allergische Reaktionen, auf keinen fall mit der ersten Fütterung während der Trächtigkeit beginnen, auch nur in kleinen mengen und nicht zu oft


eine kleine menge von  gehakte Nüsse oder Kerne,

wie Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne sind eine leckere Abwechslung für die Vierbeiner,
aber sind sehr fetthaltig. Also in massen füttern.


 


Home



 

http://zauber-wesen.de

Copyright © by Doris B. -Webmaster/Designer